• so schmeckt es am Besten

  • so schmeckt es am Besten

  • so schmeckt es am Besten

Fit in allen Gartenfragen!

Jetzt duftet es nach Weihnachten

"Aus den Träumen des Frühlings, wird im Herbst Marmelade gemacht

.......oder im Winter Punsch"

1 l Rotwein, 1l Wasser, 1/4 l Rum

150g Zucker, 1-2 Orangen in Scheiben

3 Glühfix, 3 Teebeutel Schwarztee

Gewürznelken und Zimtstangen nach Geschmack

Wasser zum Kochen bringen, Teebeutel und Glühfix einhängen. Nach und nach Rotwein, Rum und restliche Zutaten beimengen und alles für ca 10 min. leicht köcheln.

Das Glas mit einem Zuckerrand versehen und mit einer Orangenscheibe dekorieren.

Guten Appetit!

 

Wir stellen vor - "Heidelbert"

Eine beerenstarke Superfrucht wurde von den Österreichischen Baumschulen zur Gartenpflanze des Jahres 2021 gekürt: Heidelbert. Mit Heidelbert wird dem Trend zum Naschobst und zum eigenen Anbau von Beeren Rechnung getragen. Es handelt sich um eine reichtragende Heidelbeersorte mit mittelgroßen, hellblauen Früchten.

Die Österreichischen Baumschulen haben sich für diese Pflanze entschieden, weil die Beeren sehr gut schmecken und gesund sind, die Blüten im Frühling gerne von Insekten beflogen werden und das Obstgehölz im Herbst eine überraschend schöne Herbstfärbung der Blätter zeigt.

Die wichtigste Pflegemaßnahme bei der Kultur von Heidelbeeren ist das Gießen. Der Boden sollte immer feucht sein, Staunässe aber vermieden werden. Trocknet die Erde rund um die Pflanzen aus, kann es dazu führen, dass die Früchte sehr klein bleiben oder gar keine Früchte vorhanden sind. Gegossen wird am besten mit Regenwasser, da es kalkarm ist. Kalkreiches Leitungswasser wird nicht gut vertragen. Der restliche Pflegeaufwand hält sich bei Heidelbeeren in Grenzen. Geschnitten werden die Pflanzen im Spätwinter kurz vor dem Austrieb. Es werden nur kranke oder alte Triebe, die nicht mehr tragen, vorsichtig entfernt. Ein radikaler Rückschnitt wird von der Pflanze nicht gut vertragen.

Im Mai beginnt die Blüte der Heidelbeeren. Heidelbert ist selbstfruchtbar und benötigt daher nicht unbedingt eine andere Sorte als Befruchtungspartner. Heidelbeerblüten werden von Insekten gerne angeflogen und durch die Bestäubung durch Bienen erhöht sich der Ertrag der Blaubeeren merklich.

 

Unterschied Kulturheidelbeere und Wildheidelbeere

Für den Anbau im Garten ist die Kulturheidelbeere sehr gut geeignet. Sie wird je nach Sorte 1,5-2,0 m hoch und trägt somit auch deutlich mehr Früchte, als die 30-50 cm hohe Wildform. Die Früchte sind süßer und enthalten weniger Säure als die Waldheidelbeeren. Das Fruchtfleisch der gezüchteten Heidelbeeren ist hell und die blaue Farbe sitzt nur in der Schale.

Wir haben eine große Pflanzenauswahl für Ihren Naschgarten für Sie vorbereitet...


Unser Bestreben ist es, Ihnen beste Qualität mit umfassendem Fachwissen und auch ganz besondere Pflanzen sowie Dekorationen bieten zu können.


© Blumenof Bender 2021